Dentalismus

Keine Angst vorm Zahnarzt!

Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt sorgt für eine nachhaltige Pflege der Zähne. Die ständige Überprüfung der eigenen Mundhygiene gehört eigentlich zum selbstverständlichen Standard, wenn es nach den Krankenkassen geht. Doch nicht nur Kinder haben eine generelle Angst vor dem Zahnarzt - auch viele Erwachsene scheuen permanent den Gang zur regelmäßigen Untersuchung.

Der Mythos der Schmerzen

Viele Patienten glauben immer noch an den Mythos der wahnsinnig großen Schmerzen, die ein obligatorischer Zahnarztbesuch mit sich bringen kann. Natürlich muss hin und wieder gebohrt werden - das kann unter Umständen weh tun. Die Zahnärzte sind in der heutigen Zeit jedoch so weit, dass sie dies gekonnt unterbinden können. Fachärzte sagen, dass kein Patient auf dem Zahnarztstuhl Angst haben muss, denn mittlerweile gibt es probate Mittel, die zum Einsatz kommen, wenn es sich um umfangreiche und aufwendige "Operationen" handelt. Keine Behandlung muss unter dauerhaftem Schmerz ausgeführt werden - ein guter Zahnarzt weiß das und kann Dich dementsprechend unter Vollnarkose setzen.

Vollnarkose ohne Tiefschlaf

Bei schwierigen Zahnbehandlungen ist es in der Praxis durchaus üblich, dass die Zahnärzte mit örtlichen Betäubungen arbeiten. Der Patient ist dabei geistig vollkommen anwesend und ansprechbar, der zu betäubende Teil im Mundraum ist jedoch völlig schmerzfrei. Eine Methode, die sich im Laufe der Jahre bewährt hat. Bei sehr starken Schmerzen, die bei gewissen Zahnbehandlungen auftreten können, kommt die sogenannte Vollnarkose zum Einsatz. Doch auch hier geht es nur darum, dass der Patient die möglichen Schmerzen nicht merkt. Ansonsten schadet dem Patienten die Vollnarkose nicht. Er verfällt zwar in eine Art Tiefschlaf, er verschläft jedoch die Operation an sich nicht. Die Zahnärzte können heute vollnarkotisiert am Patienten arbeiten und gleichzeitig mit dem Patienten in Kontakt bleiben. Wenn also ängstliche Patienten Ihren Zahnarzt besuchen, verschlafen sie sozusagen die Behandlung.

Nie wieder Angst vorm Zahnarzt!

Die eigentliche Angst vor dem Zahnarzt liegt somit in uns selbst. Objektiv gesehen ist sie mehr als unbegründet, denn die heutige Zahnmedizin ist soweit, dass anhand von moderner Vollnarkose kein Patient mehr elendige Qualen auf dem Zahnarztsessel ausstehen muss. Die örtliche Betäubung macht es möglich. Wir haben es also selbst in der Hand, was wir aus unserem Zahnarztbesuch machen. Wen die örtliche Vollnarkose immer noch nicht überzeugt hat, der kann sich einem speziellen Zahnarzt, der auf Angst Patienten spezialisiert ist, anvertrauen. Hier gibt es ganz besonderen Zuspruch, der neben der Vollnarkose für einen angstfreien Gang zum Zahnarzt sorgen kann!