Dentalismus

Zahn-Inlays & Zahn-Onlays

Der regelmäßige Zahnarztbesuch wird von vielen Menschen oft vergessen und ignoriert. Unterschiedlichste kreative Ausreden werden gern vorgegeben. "Keine Zeit", "keine Zahnschmerzen" oder "einfach vergessen", sind keine seltenen Gründe. Dabei hat kaum jemand ein komplett gesundes Gebiss.

Schnelle Reparatur der Zähne

Karies kommt meist unbemerkt und treibt vorerst ebenso inkognito sein Unwesen. Ist der Zahn erst einmal zerstört, sind Schmerzen oder Entzündungen die Folge. In der Regel können Zahndefekte einfach und problemlos repariert werden. Mittels einer kleinen Füllung ist ein defekter Zahn schnell repariert. Allerdings müssen auch diese Füllungen regelmäßig kontrolliert werden, um auch hier auf Nummer Sicher zu gehen und vor erneutem Kariesbefall zu bewahren.

Kaputte Backenzähne

Besonders Backenzähne werden stark beansprucht und gern von Karies zerstört. Sie sind sehr anfällig und können bei größeren oder unbehandelten Defekten sehr schmerzen . Bei größeren Defekten der Backenzähne werden heute mit speziellen Inlays oder Onlays präpariert, um den Zahn möglichst lange gesund zu erhalten.

Spezielle Zahnfüllungen

Bei Inlays handelt es sich um bestimmte Zahnfüllungen, die mit Hilfe eines Anbdruckes im Labor angefertigt und danach in den Zahn fest einzementiert werden. Diese Inlays können sowohl aus Gold, Nichtedelmetalllegierungen, als auch aus Keramik sein. Je nach Größe des jeweiligen Defekts können auch Onlays zum Einsatz kommen. Onlays werden hauptsächlich bei größeren Defekten verwendet und sich ebenfalls haltbarer als herkömmlicher Zahnersatz. Hier wird gern Gold als Material verwendet, da es ähnlich, wie ein natürlicher Zahn abnutzt und nicht zu Zahnverfärbungen führt. Zudem oxidiert Gold und nur wenige Menschen reagieren allergisch auf dieses Material.

Gut verträgliches Zahnersatz-Material

Keramik Onlays sind natürlich ästhetischer und ebenfalls sehr gut verträglich. Bei diesem Material treten keine Temperaturempfindlichkeiten auf und verfärbt nicht. Zudem nutzt sich Keramik als Inlay oder Onlay nur sehr langsam ab und eignet sich somit optimal für eine Backenzahnfüllung. Jeder Zahnarztpatient kann selbstverständlich persönlich entscheiden, welche Füllung in Frage kommt und sollte sich folglich individuell von einem Zahnarzt beraten lassen. Wichtig ist nur, dass jeder defekte Zahn so schnell wie möglich repariert wird, um vor unnötigen Kosten oder Zahnproblemen zu bewahren.

"Zahn-Inlays & Zahn-Onlays"